Zum Hauptinhalt springen

Presse/News Archiv

Immer aktuell - in unseren Beiträgen geben wir gerne Neues und Interessantes in verständlicher Form an Sie weiter.

Bürgerliche Kleidung und das Steuerrecht

Oft stellt sich im Rahmen der Erstellung von Einkommensteuererklärungen die Frage, in wie fern, für überwiegend berufliche Zwecke erworbene Kleidung, den Werbungskosten oder Betriebsausgaben zugeordnet werden kann.

mehr
Zur Reform des sozialversicherungsrechtlichen Statusfeststellungsverfahrens

Viele Unternehmen stellen nach erfolgten Betriebsprüfungen fest, dass eine Beurteilung des Sozialversicherungsstatus von Gesellschaftern-Geschäftsführern oder Familienangehörigen nicht dem gesetzlichen Maßstab entsprach und kämpfen anschließend mit den Folgen, vor allem finanzieller Art. Um dem…

mehr
Entwicklung der Lohn- und Gehaltsstruktur in 2022 – was Sie als Arbeitgeber beachten müssen

Das Bundeskabinett beschloss den im Koalitionsvertrag vereinbarten Mindestlohn zum 1.10.2022 auf EUR 12 anzuheben. Diese Erhöhung zieht nicht nur wirtschaftliche, sondern auch formelle Folgen für viele Arbeitgebergruppen nach sich.

mehr
Mindern Bonuszahlungen in der Krankenversicherung die abziehbaren Beiträge? Was Privatversicherte wissen müssen

Erstattungen der Versicherer mindern im Jahr der Gutschrift die steuerlich abziehbaren Krankenkassenbeiträge. Wie aber werden Bonuszahlungen an die Versicherten behandelt?

mehr
Entfernungspauschalen im Überblick: Was gilt nun wann?

Aufwendungen für die Wege zur Arbeit wurden in der Vergangenheit mittels einer sogenannten Entfernungspauschale von 30 Cent je Kilometer steuerlich angesetzt. Berücksichtigt wird die einfache Entfernung (hin). Ab dem Jahr 2021 erhöht sich diese Pauschale ab dem 21. Kilometer der Entfernung um…

mehr
E-Mobilität – Steueranreize nutzen

Anfang August 2021 wurde die eine Million Marke überschritten. So viele Elektrofahrzeuge sind auf deutschen Straßen unterwegs. Die Gründe neben der umweltfreundlichen Art der Fortbewegung lassen sich auch im Steuerrecht finden.

mehr
Grundsteuerreform – aktuelle Informationen der Senatsverwaltung in Berlin

Sämtliche im Inland liegenden Grundstücke müssen zum 1.1.2022 neu bewertet werden. Grund: ab dem Jahr 2025 wird der sog. Grundsteuerwert den Einheitswert ablösen.

mehr
Grundsteuer – die Neue. Die Reform geht weiter

Die Grundsteuerreform wird konkret. Das Bundesministerium für Finanzen hat Muster für Erklärungsvordrucke und Entwürfe entsprechender Erlasse zur Anwendung des Bewertungsgesetzes veröffentlicht.

mehr
Physiotherapeuten und Umsatzsteuerpflicht – Update

Nicht neu ist die Frage der Umsatzsteuerpflicht von physiotherapeutischen und anderen damit verbundenen Leistungen, bei denen es an einer ärztlichen Verordnung mangelt.

mehr
Impfkampagnen – steuerliche Erleichterungen in der Veranlagung

Für freiwillig Helfende in Impfzentren kommt die sogenannten Übungsleiterpauschale oder Ehrenamtspauschale infrage.

mehr
Transparenzregister – was ist neu? Was gibt es zu tun?

Aus aktuellem Anlass informieren wir Sie heute über wichtige Änderungen im sog. Transparenzregister. Über Grundsätzliches hierzu informierten wir Sie bereits bei der Einführung des Registers.

mehr
Die Miete und die Familie

Auf ein ausgewogenes Vergleichs-Verhältnis zwischen einer Mietvereinbarung unter Angehörigen und potentiellen fremden Dritten sollte beim Abschluss eines Mietvertrages immer geachtet werden! Das gilt jedenfalls dann, wenn Sie als Vermietende den Abzug von Werbungskosten nicht gefährden wollen. Was…

mehr
Das Corona-Steuerjahr 2020

Es ist nahezu sicher, dass für das Steuerjahr 2020 mehr Steuerpflichtige eine Steuererklärung werden abgeben müssen. Eine besondere Vorschrift, die der Gesetzgeber temporär nicht außer Kraft setzen wollte, dient als Grund.

mehr
Der Frühling kommt auch in den Garten

Gartenarbeiten gehören zu Ausgaben, die sich unter Umständen steuerlich auswirken. Dabei ist aber zwischen haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerlohnleistungen zu unterscheiden. Dafür müssen die Arbeiten im (einengen) Haushalt erbracht werden.

mehr
Drittes Corona-Steuerhilfegesetz

Die Bundesregierung setzt weiterhin auf Hilfen für die Bewältigung der wirtschaftlichen Einbuße. Nun ist das sog. Dritte Corona-Steuerhilfegesetz auf den Weg gebracht worden. Die folgenden Eckpunkte wurden aufgenommen.

mehr
Steuerliche Maßnahmen zur Abmilderung der Corona-Einbußen gehen in die Verlängerung

Die Finanzverwaltung trat bereits im Frühjahr mit diversen schnellen Maßnahmen den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie entgegen. Vor einigen Tagen wurden diese Maßnahmen offiziell bis Ende 2021 verlängert und ergänzt. Was wir im Einzelnen erreichen können:

mehr
Es war viel geplant – was daraus wurde - Steueränderungen 2020/2021

Kurz vor Jahresende wurden ein Jahressteuergesetz beschlossen, indem sich zahlreiche Änderungen der Gesetzgebung finden lassen. Für Sie haben wir die wichtigsten Neuerungen zusammengetragen. Es dürfte für Alle etwas dabei sein.

mehr
Steuertipps zum neuen Jahr 2021

Tipps zum Jahresende kann jeder. Wir weisen Sie auf die Neuerungen die im Jahr 2021 auf uns zukommen. Hoffentlich ist auch für Sie etwas dabei.

mehr
Steuerermäßigung für E-Autos – es kann losgehen

Der Gesetzgeber hat die Verlängerung der zehnjährigen Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge gebilligt. Was bedeutet das für Sie, falls Sie auf Elektro umsatteln wollen?

mehr
Kurzarbeit - Das müssen Sie jetzt wissen!

Das Thema ist sehr aktuell und brisant, denn das Kurzarbeitergeld soll noch einmal verlängert werden. Nach dem Willen der Politik bis Ende 2021. Was ist aber wichtig auf Seiten des Arbeitgebers und der Bezieher der Leistungen?

mehr
Steuern sparen bei Abfindungen

Auch Angestellte können unter Anwendung besonderer Regelungen die steuerliche Belastung im Abfindungsfall minimieren oder gar verhindern.

mehr
Praxismanagement – Eine Qual oder eine Quelle?

Stress und Hektik lassen sich manchmal am Arbeitsplatz nicht ganz vermeiden, durch Optimierung von Prozessen und Abläufen kann jedoch die Arbeit einer Arztpraxis effizienter und entspannter werden.

mehr
Jahressteuergesetz 2020 – das ist geplant!

Der Gesetzentwurf für das Steuergesetz 2020 greift den aktuellen Bedarf auf der sich aus den Änderungen der Rechtsprechung wie auch den Besonderheiten der Corona-Krise ergab.

mehr
Einkommensteuer im Corona-Hilfegesetz

Über die Senkung der Umsatzsteuersätze und die Wirkung der Maßnahme auf die Wirtschaft wird heftig und auch zurecht gestritten. Das Maßnahmenpaket umfasst jedoch auch viele Änderungen, die bei der Einkünfteermittlung und Festsetzung der Einkommensteuer hohe Relevanz haben.

mehr
Konjunkturprogramm in Milliardenhöhe

Ein großes Konjunkturpaket soll nach dem Willen der Bundesregierung die Wirtschaft in der Corona-Krise massiv unterstützen. Dies begleitet von einem "Modernisierungsschub" bei den Zukunftstechnologien und dem Klimaschutz.

mehr
Entschädigung für Betriebsschließungen – melden Sie Ihre Ansprüche jetzt an!

Das öffentliche Leben ruht und viele Unternehmen mussten schließen. Daher stellt sich die Frage, wer kommt für diesen wirtschaftlichen Schaden auf?

mehr
Corona Krise - "Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen"

Die Bundesregierung und auch die einzelnen Landes-Behörden haben einen Notfallplan verfasst, der die noch nicht abzuschätzenden (wirtschaftlichen) Folgen der Corona-Ausbreitung eindämmen soll. Bitte machen Sie sich mit den Plänen/Angeboten, die Sie betreffen können, bekannt.

mehr
Belegausgabepflicht ab 2020 - Bescheidungspraxis der Finanzämter bei Anträgen auf Ausnahmegenehmigungen

Ab dem 01. Januar 2020 gilt die mit dem sogenannten „Kassengesetz“ eingeführte Belegausgabepflicht. Hier werden alle Händler und andere Dienstleister verpflichtet, die Zahlung des Entgelts für die bezogenen Leistungen zwingend zu quittieren.

mehr
Aufräumen zum Jahreswechsel? Dann aber fehlerfrei!

Mit Ende Dezember werden Sie sich wieder fragen, was kann eigentlich weg, wenn der Kalender 2020 aufgeschlagen wird. Wir tragen zusammen, welche Art von Unterlagen für welche Zeiträume Sie im Jahr 2020 vernichten dürfen.

 

mehr
Das Bürokratieentlastungsgesetz III ist beschlossen

In der Sitzung des Bundeskabinetts am 18.9.2019 wurde der Entwurf des Bürokratieentlastungsgesetz III nunmehr beschlossen. Dieser enthält eine positive Überraschung für Steuerpflichtige und deren Berater.

mehr
Musterklage zur Abschaffung des Solidaritätszuschlags

Die für den Steuerzahler agierende Institution der Bund der Steuerzahler hat eine Klage zur Abschaffung des Solidaritätszuschlags auf den Weg gebracht. Inhalt: die ab 2021 geplante Abschaffung der Abgabe komme zu spät.

mehr
Öffentlicher Personennahverkehr – neues zur Steuerbefreiung von Arbeitgeberleistungen

Das Einkommensteuergesetzt regelt (neu), dass bestimmte Zuschüsse des Arbeitgebers - die zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn - also zusätzlich – gezahlt werden, steuerfrei bleiben.

mehr
Ordnungsbestimmungen für Buchführung und Aufzeichnungen mittels elektronischer Aufzeichnungssysteme.

Die Finanzverwaltung präzisiert ihe Vorstellungen insbesondere bei Kassenführung mit elektronischen Kassensystemen in regelmäßigen Abständen und legt einen besonderen Fokus hierauf. Ein (neues) ergänzendes Schreiben hierzu erging am 17.06.2019, sollte jedoch weder als Sommerloch-Füller verstanden,…

mehr
Das elektronische Fahrtenbuch

In Zeiten der Digitalisierung wird auch das Führen eines Fahrtenbuches mittels elektronischer Mittel immer beliebter. Nun häufen sich Streitigkeiten, die auf die Ordnungsmäßigkeit eines solchen Fahrtenbuchs abzielen.

mehr
Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung

Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe veröffentlichte kürzlich ein Merkblatt mit den Anforderungen an die (ordnungsgemäße) Kassenbuchführung. Hier erhält jeder Interessierte auf einen Blick, welche Fehlerquellen existieren und wie diese zu vermeiden sind. Das Blatt umfasst die wesentlichen Gesetze und…

mehr
Neuer Standard auch für Ihre Kassen-Daten?

Wie aus Datev-Kreisen zu hören ist, haben sich die Kassenhersteller und Anbieter von Kassen- und Softwaresystemen auf einen gemeinsamen Datenstandard geeinigt.

mehr
Sozialversicherungsfalle - Minijobs

Seit dem 01.01.2019 könnten bestimmte Minijobs zu einer gefährlichen Sozialversicherungsfalle werden.

mehr
Gutscheine als Umsatzsteuerfalle? Nicht mit uns!

Mit einem Gutschein werden Leistungen in Anspruch genommen und Waren eingekauft, die in der Regel der Umsatzsteuer unterliegen. Wann diese entsteht und wer sie zahlt regelt nunmehr klar die sogenannte Gutschein-Richtlinie der EU.

mehr
Änderungen im Steuer- und Sozialversicherungswesen Eckdaten 2019

Zum Jahresbeginn ändern sich diverse Werte die als Bemessungsgrundlagen oder Grenzen im Rahmen der Steuererhebung oder in der Sozialversicherung zu berücksichtigen sind.

mehr
Steuertipps zum Jahreswechsel – worauf die Unternehmen jetzt achten sollen

Durch geschicktes Agieren können Sie insbesondere zum Ende eines Jahres gesetzeskonform die Steuerlast selbst beeinflussen, indem Sie entweder Ausgaben vorziehen oder die Vereinnahmung von Honoraren oder anderen Einnahmen in das kommende Jahr verschieben.

mehr
Der Umwelt zuliebe - Jobtickets werden ab 2019 wieder steuerfrei

Wer den Öffentlichen Personennahverkehr mit einem Jobticket nutzt, kann ab dem 1. Januar 2019 mit steuerlichen Entlastungen rechnen. Auf eine entsprechende Änderung des Einkommensteuergesetzes haben sich die Koalitionsfraktionen im Bundestag verständigt.

mehr
Mietverträge unter nahen Angehörigen - Miethöhe bis Ende des Jahres überprüfen

Werden Haus oder Wohnung verbilligt vermietet, sind die erhaltenen Einnahmen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung zu deklarieren. Ob jedoch die Kosten in voller Höhe oder nur anteilig berücksichtigt werden, hängt unter anderem von der vereinbarten Miete ab.

mehr
Sommerferien als Arbeitsferien? Was Schüler und Studenten beachten müssen

Gehen Schüler oder Studenten in der Ferienzeit einer Tätigkeit nach, ist die dafür gezahlte Vergütung als steuerpflichtiger Arbeitslohn zu behandeln.

mehr
Finanzämter kontrollieren verstärkt die Bargeldbranche - Die Kassen-Nachschau

Seit dem 1. Januar 2018 ermöglicht die sogenannte Kassen-Nachschau (§ 146b AO) ohne weitere Voranmeldung bei Betrieben der Bargeldbranche zu prüfen, ob die in einem Kassensystem erfassten Daten „den gesetzlichen Formvorschriften“ entsprechen.

mehr
Die Steuerpläne der Koalitionäre

Die nachfolgenden Pläne sind dem Koalitionspapier zu entnehmen. Wie konkret diese dann in Gesetzesform gegossen werden, zeigen die nächsten Wochen.

mehr
Kindergeld - Wesentliche Änderung ab 1.1.2018

Keine Eile beim Antrag auf Kindergeld - das war bisher unproblematisch.

mehr
Hinweise zum Jahresende

zwar befindet sich die deutsche Regierung derzeit in Bildung, Änderungen von gesetzlichen Regelungen – auch im Steuerrecht – kommen dennoch auf uns zu.

Hier die Wichtigsten für Sie zusammengefasst:

mehr
Riester - Zuschüsse und Steuervorteile 2017 / 2018

Um Zulagen respektive Steuervergünstigungen bei der „Riester-Rente“ zu erhalten, muss der Vertrag noch in diesem Jahr abgeschlossen, oder die Mindestsumme bzw. der Mindestbeitrag in einen bestehenden Vertrag eingezahlt sein.

mehr
Das Finanzamt und die Fitness

Die Arbeitgeber tun einiges für die Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter. Auch das Finanzamt beteiligt sich daran und verzichtet unter bestimmten Umständen auf die Lohnsteuer.

mehr
Ferienjobs – was ist zu tun?

Der Sommer hat Einzug gehalten und die Ferien nahen. Viele Schüler und Studenten werden den Urlaub mit einem Ferienjob mitfinanzieren. Doch was gilt hier steuerlich, was muss beachtet werden?

mehr
Rückwirkend zum 01.01.2017 - Anhebung der Kleinbetragsgrenze auf EUR 250

der Bundesrat hat nunmehr einigen Vereinfachungen im Steuer- und Sozialrecht zugestimmt und das Gesetz verabschiedet.

mehr
Kaufen oder warten – die GWG Grenze steigt

Das Gesetz definiert geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) als solche, die sich im Anlagevermögen befinden, abnutzbar und beweglich sowie einer selbstständigen Nutzung fähig sind.

mehr
Änderung der Berechnung der zumutbaren Belastung

Zwangsläufig erwachsende Aufwendungen wie im Urteilsfall die Krankheitskosten können nur insoweit steuermindernd berücksichtigt werden, als sie die sogenannte zumutbare Belastung (§ 33 Abs. 3 EStG) übersteigen.

mehr
Die Frist naht - Meldungen an die Künstlersozialkasse

Abgabepflichtige Unternehmen sind verpflichtet, spätestens bis 31. März des Folgejahres, sämtliche an selbstständige Künstler und/oder Publizisten gezahlten Entgelte des abgelaufenen Jahres zu melden. Zuständig für die Entgegennahme der Meldungen ist die Künstlersozialkasse.

mehr
Zuzahlungen zum Firmenwagen mindern geldwerten Vorteil!

Der BFH erklärt in einem erst kürzlich veröffentlichten Urteil, dass Nutzungsentgelte und andere Zuzahlungen für die außerdienstliche Nutzung eines Firmenwagens den geldwerten Vorteil – und damit auch die Steuern des Arbeitnehmers mindern.

mehr
Schätzung von Arbeitslohn bei Handwerkerleistungen

Die steuerliche Abzugsfähigkeit von haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen bezieht sich ausschließlich auf Arbeitskosten.

mehr
Das Arbeitszimmer – nun (auch) personenbezogener Abzug

Der Bundesfinanzhof hat ein wenig überraschend seine Rechtsprechung geändert und kehrt der sog. objektbezogenen Ermittlung der Kosten beim häuslichen Arbeitszimmer den Rücken.

mehr
Umsatzsteueränderungen 2017

Welche Änderungen gibt es und betrifft es möglicherweise Sie!

mehr
Die Erbschaftsteuerreform

Neuregelungen für Vermögensübergänge, für die die Steuer nach dem 30.06.2016 entsteht.

mehr
Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns: Minijob in Gefahr?

Des Arbeitnehmers Freud, ist des Arbeitgebers „Leid“

mehr
Mehr Rente! Mehr Steuern?

Schon für 2016 steuerpflichtig, was tun?

mehr
Gesundheitsbewusstes Verhalten wird belohnt

Erstattungen im Rahmen von Krankenkassen Bonusprogrammen

mehr
Trennen tut weh! Oder doch nicht?

Feiern zum Eintritt in den Ruhestand.

mehr
Registrierkassen & Co.: Für Altgeräte läuft die Zeit ab!

Rechtzeitige Überprüfung der Registrierkassen auf Tauglichkeit über den 1.1.2017 hinaus.

mehr
Kindergeld ab 2016 ..

Mehr Kindergeld, aber auch mehr Bürokratie...

mehr
Geburtstagsfeier als Werbungskosten?

Wann ist eine Geburtstagsfeier nicht nur Privat?

mehr
IBAN-Pflicht für alle

Die Nutzung der IBAN ist ab 2016 für alle verpflichtend.

mehr
Umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen

Sind Behandlungen, die einem optischen Zweck dienen, als Heilbehandlungsleistung anzusehen und damit Umsatzsteuerfrei.

mehr
Statusfeststellung der Krankenkassen

Die Betriebsprüfer der DRV Bund zweifeln derzeit in vielen Fällen die Versicherungsfreiheit der Gesellschafter-Geschäftsführer an. Sprechen Sie uns in vergleichbaren Fällen an – wir beraten Sie gern.

mehr
Sogenannte Nullbeteiligte bei freiberuflichen Zusammenschlüssen

Was ist bei Vertragsabschlüssen mit Nullbeteiligungen zu beachten. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema ausführlich – sprechen Sie uns an!

mehr
Ästhetische Operationen – ein stetiges Abgrenzungsproblem

Wann sind Ästhetische Operationen steuerfrei? Wir beraten Sie auch zu diesem Thema gern!

mehr
Ärzteberatung aktuell - Überlassung von Praxisräumen und Krankenhausleistungen

Der BHF hatte zu entscheiden, in wie fern eine Überlassung von Praxisräumen samt Ausstattung bei Mitwirkung des vermietenden Arztes die Umsatzsteuerpflicht auslöst. Bitte sprechen Sie uns an – Ihre Steuerberatung in Berlin

mehr